ObjectForum

Effektives und Effizientes automatisiertes Web-Testing auf Use-Case Niveau - Vorgehen und Anforderungen an ein Tool-Design

ObjektForum , 03. Februar 2014 18:30 - 21:00

Effektives und Effizientes automatisiertes Web-Testing auf Use-Case Niveau - Vorgehen und Anforderungen an ein Tool-Design

03. Februar 2014 18:30 - 21:00

Inhalt

In der Praxis fällt häufig bereits im Projektvorfeld organisatorisch motiviert die Entscheidung auf eine von zwei Sichten: Die Use-Case-Sicht des Produktmanagements (Top-Down a la "fitnesse") bzw. eine technische Sicht der Software-Entwicklung (Bottom-Up a la "selenium/webdriver"). Im weiteren Verlauf fällt es beiden Ansätzen schwer, in einem dynamischen und agilen Umfeld sowohl das geforderte Verhalten einerseits domänenspezifisch zu beschreiben als auch projektsteuerungsorientiert und feingranluar mit Defekten, Anforderungen und Ausnahmen umzugehen.

Im Vortrag werden im Wechsel aus der Test-Praxis heraus abgeleitete Konzepte und eine exemplarische Umsetzung in ein objektorientiertes Tool-Design skizziert, um beide Sichten effektiv und effizient sowohl programmatisch als auch organisatorisch zusammenzuführen.

Dies soll entlang folgender Fragen geschehen:

- Testen von Web-Applikationen:

Warum es nicht einfach bei Browser-Automation belassen ?
- Terminologie und Modularisierung: Wie findet sich das Produkt im implementierten Test wieder ?
- Anforderungen: Wie die Produkt-Anforderungen im Fokus behalten ?
- Inkrementelles Vorgehen: Wie sicheres Refactoring erreichen ?
- Umgehen mit Defekten: Wie "good enough" festlegen ?
- Stakeholder und Reporting: Wie IT und Produkt-Management einbeziehen ?
- Einsatz: Auf welchen Ebenen lässt sich von Tests profitieren ?
- Diskussion: Wer kann gute Tests schreiben ?

Im Ergebnis entsteht ein Leitfaden, dessen Beachtung es erlaubt, den Spannungs-Bogen von Entwickler-Tests bis hin zu End-to-End Tests sowie Use-Case-Monitoring hinweg zu schlagen.

Folien

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich um die Folien zu sehen